Umweltanalyse und Modellbildung mit GIS

Ziel
Das Hauptziel dieser Schulung ist, theoretische und praktische Kenntnisse von Nutzung von geographischen Informationssystemen (GIS) für Analyse verschiedener Wasser- und Wasserumweltprobleme zu vermitteln.

Die wichtigsten Inhalte
Nach Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage,
1. fundamentale Grundlagen von GIS-Technologien zu verstehen
2. umfassendes Wissen über einzelne Schritte zur Lösung von Wasser- und Umweltproblemen anzuwenden
3. praktische Fähigkeiten zur Nutzung von Software zu verwenden
4. umfassendes Wissen über grundlegende GIS-Modellierungstechniken für Wasserressourcenmanagement zu beherrschen

Kurs-Highlights
Die Schwerpunkte liegen bei Analyse digitaler Geodaten, Vorbereitung und Präsentation dieser für numerische Modellierung, Präsentation von Modellierungsergebnissen und Unterstützung bei Entscheidungsprozessen.
Nachfolgend einige Stichpunkte:
1. Einführung in geographische Informationssysteme
2. Datenstrukturen
3. Verarbeitung digitaler Geoinformationen
4. Erstellung von digitalen Höhenmodellen
5. Mapping von Wasser- und Umwelteigenschaften
6. Wasserscheiden, Wasserströme und Grundwasserrisse
7. Digitalisierung
8. Visualisierung
9. Boden- und Landnutzung-Mapping
10. Bodenanalyse für hydrologische und hydraulische Modellierung
11. Präsentation von Modellierungsergebnissen

Für wen ist der Kurs gedacht?
Die Schulung richtet sich an Fachkräfte (Ingenieure und Wissenschaftler), die im Wasserbereich tätig sind. Voraussetzungen für die Teilnahme sind Grundkenntnisse im Umgang mit Rechner und wasserbezogenen Themen. Der Unterricht findet in englischer Sprache statt. Auf Anforderung kann der Kurs angepasst werden.