22 Oktober 2015

Comments

Off
 Oktober 22, 2015
 Off
Category Forschung
Energieatlas Niedersachsen

Abbildung: Energieatlas Niedersachsen

Zur Veranschaulichung der vorherigen Inhalte werden in diesem Abschnitt einige Beispiele für WebGIS gegeben.

Das am 30.07.2015 freigeschaltete Kartenportal „Energieatlas Niedersachsen“ enthält zahlreiche Informationen über 5.500 Windenergie- und 1.700 Biogasanlagen im Bundesland Niedersachsen. Die Datengrundlage bilden die Ende 2013/Anfang 2014 erhobenen Informationen der Landkreise und der kreisfreien Städte. Das Portal richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich zu diesem Thema informieren möchten (vgl. Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz). Die Informationen können demnach sowohl für Privatpersonen als auch z.B. für Energie- oder Planungsbehörden als Referenz von Interesse sein. Der Datenbestand soll kontinuierlich aktualisiert und erweitert werden. Darüber hinaus bietet der Energieatlas einen Überblick über die Vorranggebiete für die Windenergienutzung in den Regionalen Raumordnungsprogrammen.

Thematische Naturgefahrenkarte für das Schweizer Kanton Solothurn

Abbildung: Thematische Naturgefahrenkarte für das Schweizer Kanton Solothurn

In der Anwendung (Abbildung) werden einzelne Anlagen je nach Kategorie („in Betrieb“, „genehmigt“, „beantragt“, „außer Betrieb“, „abgebaut“) mit einem entsprechenden Symbol abgebildet. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Vorranggebiete für Windenergienutzung, Landkreisgrenzen, Gemeindegrenzen und Luftbilder anzeigen zu lassen. Als Grundkarte dient die Deutschlandkarte von WebAtlasDe. Die Anzeige kann im Themenbereich (de-)aktiviert werden. Die Bedeutung der verschiedenen Symbole ist aus der Legende zu entnehmen. Im oberen Bereich der interaktiven Karte ist eine Werkzeugleiste zu finden, die mit einigen Werkzeugen zum Verschieben, Neuladen und skalierbaren Anzeigen sowie zum Abrufen detaillierter Informationen zu einzelnen Anlagen ausgestattet ist. Außerdem gibt es die Möglichkeiten, nach einem Ort zu suchen und den Maßstab zu ändern. Darüber hinaus ist ein Messtool zum Messen von Strecken und Flächen vorhanden. Trotz der scheinbaren Einfachheit bietet ein solches Werkzeug umfassende Analysemöglichkeiten. Mit dessen Hilfe kann z.B. die durchschnittliche Anzahl der Anlagen pro Flächeneinheit oder die Entfernung einer Anlage von einem Wohngebiet ermittelt werden. Für die Visualisierung der Daten wird der vom OGC standardisierte WMS-Dienst benutzt.

Ähnliche Funktionalitäten besitzen die thematische Naturgefahrenkarte für das Schweizer Kanton Solothurn (Abbildung) aus dem Geoportal des Kantons und die Karte zu den Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz (Abbildung) aus dem Geoportal des Bundeslandes.

Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz - thematische Karte im Geoportal RP

Abbildung: Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz: thematische Karte im Geoportal RP

Erstere könnte z.B. von Katastrophenschutzbehörden oder von Geowissenschaftlern als Referenz beziehungsweise Informationsquelle genutzt werden, aber auch von Bürgerinnen und Bürgern zur Aufklärung über die möglichen Gefahren in ihren Wohn- oder Urlaubsgebieten. Durch die Nutzung der Krankenhäuser-Karte können alle Interessenten in Rheinland-Pfalz z.B. ein für die persönlichen Bedürfnisse geeignetes Krankenhaus in ihrer Umgebung finden.

Die genannten Geoportale bieten eine breite Palette an thematischen Karten zu unterschiedlichsten Themen und können durch die Bereitstellung der Daten über das Internet vielfältige Zielgruppen erreichen.

Comments are closed.