GIS-Datenerfassung

GIS-Datenerfassung ist eine Technik, mit der Informationen über verschiedene Kartenattribute und Einrichtungen und Organisationsdaten erhoben, digitalisiert und in einem GIS-Zielsystem als geeignete Layer gespeichert werden.

GIS-Datenerfassungsmethoden sind folgende

Erfassung von Primärdaten: Verwendet hauptsächlich Fernerkundung und Vermessungstechnik:

  1. Rasterdatenerfassung: Erfolgt ohne physischen Kontakt, in der Regel mithilfe der Satelliten- bzw. Luftaufnahmen. Der große Vorteil einer solchen Erfassung ist die Datenkonsistenz, die Genauigkeit und die Kosteneffizienz, mit denen die Daten organisiert werden.
  2. Vektordatenerfassung: Dazu gehören die Techniken mit körperlicher Betätigung wie Differential Global Positioning System (DGPS) und elektronische Tachymeter-Messung (ETS). Diese sind am effektivsten um die genauen Daten im Ziel-GIS-System zu erfassen, jedoch aufwendig und teuer.

Erfassung von Sekundärdaten sind vor allem das Scannen, manuelle Digitalisierung, Vektorisierung und Photogrammetrie.

  1. Scannen von Rasterdaten: Scanner mit hoher Auflösung geben sehr genaue Rasterbilder aus, die georeferenziert und digitalisiert werden können, um diese ins Vektorformat zu konvertieren.
  2. Handdigitalisierung: Digitalisierung direkt über dem Raster unter Verwendung eines Digitalisiertablets.
  3. Heads-Up-Digitalisierung: Bei diesem Verfahren werden gescannte Rasterdateien importiert, um direkt darüber Vektordaten zu erstellen.
  4. Automatische Raster-Vektor-Konvertierung: UIZ verwendet spezielle Software mit intelligenten Algorithmen für die Erkennung der Punktmuster, Linien und Polygone, deren automatische Erfassung und darauf folgende Generierung der Vektordaten.
  5. Photogrammetrie: UIZ verwendet digitale Stereo-Plotter, um die Vektordaten von Luftaufnahmen zu erfassen. Dies ist verglichen mit den anderen die effektivste Methode zur genauen GIS-Datenerfassung.

Diese GIS-Datenerfassungsmethoden werden in folgenden Einsatzgebieten verwendet

  1. Thematische Daten werden für Analyse von regionalen Angelegenheiten, Verkehrsmanagement, hydrographische Kartierung und andere Aufgaben erfasst.
  2. Navigationsdaten werden erfasst, um Navigierungsprozesse zu erleichtern.
  3. Landaufnahmen und Vermessungsdaten werden für Vermögenssteuern, Nutzungsgebühren usw. erfasst.
  4. Erfassung von Wasserleitungen, Straßen ,Gehwegen Kanalisationen usw. für öffentliche Versorgung.
  5. Umwelt-GIS-Datenerfassung für geologischen Karten, Wetterkarten, Bergbaukarten Mineralexplorationskarten usw.