10 Oktober 2015

Comments

Off
 Oktober 10, 2015
 Off

Umweltdaten zeichnen sich aus informationstechnischer Sicht dadurch aus, dass sie neben einem räumlichen Bezug (z.B. Messort: UTM 44R Latitude: 555406, Longitude: 3109476) auch einen zeitlichen (z.B. Messzeitpunkt: 13.06.2007) und einen umweltfachlichen Bezug (z.B. Messwert: Konzentration der Schadstoffe im Wasser) haben. Ferner existieren die sogenannten Metadaten, die zusätzliche Informationen über die eigentlichen Umweltdaten liefern und für Nutzer von Interesse sein können (Abbildung 1).

Bedeutung von Umweltdaten

Die Umweltdaten, die elementare Tatbestände darstellen, sind an sich erst einmal wertfrei. Die Bedeutung der gemachten Beobachtungen oder Messungen kann erst nach Anwendung entsprechender Fachkenntnisse klar werden, indem aus wertfreien Daten durch deren problemorientierte Aufbereitung und Interpretation höherwertige Informationen gewonnen werden. Diese können dann u.a. zur Lösung von Umweltproblemen genutzt werden. UIZ bietet Umweltdatenanalyse und Visualisierung. Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns.

Comments are closed.